Mitteilungen der IMH & Me.Glo.i

Kasachischer Satellit: Zu billig kann sehr teuer werden

Kasachstan ist nicht nur reich an Bodenschätzen, sondern auch an ehrgeizigen Entwicklungsplänen in alle möglichen Himmelsrichtungen. Vor zwei Jahren wurde der erste kasachische Kommunikationssatellit in den Himmel geschossen. Doch "KasSat" ist nur in finanzieller Hinsicht (Preis: 60 Millionen US-Dollar Steuergelder) ein kasachisches Produkt: Er ist von russischen Firmen aus bereits vorhandenen Komponenten gebaut worden. Nach 19 Monaten stellte er jedoch den Dienst ein. Zwar gibt es noch die Hoffnung, ihn im Herbst dieses Jahres, wenn wieder Funkkontakt hergestellt werden kann, in Gang bringen zu können. Ein psychologisches und kommerzielles Problem bleibt erst einmal: denn ob es gelingt, die durch den Ausfall verlorenen Kunden später zurückzuholen, erscheint fraglich....
(mehr)

Deutsche Allgemeine Zeitung - Die Deutsch-Russische Wochenzeitung in Zentralasien / 18.7.2008 / www.deutsche-allgemeine-zeitung.de

Nord-Amerika

Australien & Ozeanien