Mitteilungen der IMH & Me.Glo.i

Razzien gegen "Butterfahrten"

Die spanische Polizei geht gegen illegale Verkaufsfahrten nach Mallorca vor. Allein am 11. April wurden 30 Reisebusse kontrolliert, für 150 Touristen war die "Butterfahrt" zu Ende.
Der Vorwurf: Illegale Ausflüge, auf denen Urlauber verführt würden, überteuerte und minderwertige Produkte zu kaufen, statt die Schönheiten der Insel gezeigt zu bekommen. Als Verstöße und Mängel werden dabei etwa fehlende Transportgenehmigungen, kein gültiger Fahrschein, kein ausreichendes Besichtigungsprogramm, keine qualifizierten Reiseführer mit bis zu 4.600 Euro geahndet.


Mallorca-Zeitung / 17.4.2008 / www.mallorcazeitung.es

Nord-Amerika

Australien & Ozeanien