Mitteilungen der IMH & Me.Glo.i

Paraguayischer Präsident tritt Amt an

Nach 61 Jahren Machtausübung der Colorado-Partei übergab der letzte Colorado-Präsident Nicanor Duarte Frutos seine Amtsschärpe an den Vorsitzenden des Kongresses. Der neue Präsident, Fernando Lugo Méndez, bekam eine von befreundeten Nonnen aus Ecuador gestickte Schärpe, die ihm der Vorsitzende des Kongresses umhängte. Screenshot Aktuelle Rundschau ParaguayDer Amtsantritt des Präsidenten Lugo erfolgte am 15. August 2008 im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung auf dem Vorplatz des Parlaments in der Innenstadt.

Ebenfalls an diesem Tag traten die gewählten Gouverneure ihr Amt in den Departements des Landes an.

Fernando Lugo entstammt einer südparaguayischen Familie, die unter dem Regime des Alleinherrschers Alfredo Stroessner unter vielfachen Verfolgungen zu leiden hatte. Nach Ableistung seines Militärdienstes trat Lugo in den Dienst der katholischen Kirche. Nach seiner Priesterweihe arbeitete er in Ecuador und anderen Ländern. Bei seiner Antrittsrede auf dem Parlamentsvorplatz bestätigte er wiederum, dass er seine Wurzeln in der „Befreiungstheologie“ sehe. Diese „Theologie“ der sechziger Jahre des vorigen Jahrhunderts wurde vom Vatikan verurteilt, weil sie nicht dem Geist des Evangeliums entspreche, sondern eher ein sozialistisch inspiriertes ideologisches Programm sei.  (… mehr)

Antworten

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
1 + 0 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.

Nord-Amerika

Australien & Ozeanien